Die richtige Ernährung für den Sommer: Die warme Jahreszeit gut überstehen

21.07.2014 |  Von  |  Gesundheit
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Die richtige Ernährung für den Sommer: Die warme Jahreszeit gut überstehen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wenn die Sonne intensiv scheint und die Temperaturen steigen, dann ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten. Durch eine gesunde Lebensweise wird das Wohlbefinden gesteigert und man fühlt sich fit und aktiv. Meistens lässt der Appetit etwas nach, Vitamine und Mineralstoffe sollten allerdings in jeder Mahlzeit vorhanden sein.




In erster Linie ist die Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit wichtig. Neben ungesüssten Säften und Mineralwasser sind auch viele Lebensmittel als Ergänzung eine leckere Idee. Wassermelone beispielsweise ist eine typische Sommerfrucht, welche über einen hohen Wasseranteil verfügt. Gleichzeitig enthält sie wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Sie weist einen angenehm süsslichen Geschmack auf und ist daher ein köstlicher und nicht belastender Snack.

Bei der Zusammenstellung des Ernährungsplans spielt der Fettgehalt eine wichtige Rolle. Zwar benötigt der Körper im Sommer Energie, um seinen Temperaturhaushalt zu regulieren, allerdings belasten fetthaltige Speisen den Kreislauf. Schwer verdauliche Lebensmittel liegen lange im Magen und schwächen den Menschen. Daher sind im Sommer leichte Gerichte, wie ein Obstsalat oder ein Reisgericht, dem Hamburger in jedem Fall vorzuziehen.

Gerade ältere Menschen müssen im Sommer verstärkt auf ihre Ernährung achten, da ihr Kreislauf empfindlicher ist. Aber auch jüngere und gesunde Menschen fühlen sich durch gesunde und fettreduzierte Kost wohl und können den Tag aktiv und sportlich gestalten. Am besten sind mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag, so wird der Körper gleichmässig mit Energie versorgt und nicht zu sehr belastet.

Gurken sind ebenfalls ein guter Zwischensnack, da sie wenig Kalorien enthalten und leicht verdaulich sind. Wer Energie benötigt, weil er beispielsweise an einem sportlichen Wettkampf teilnimmt, der kann zuvor Bananen oder ein leichtes Kartoffelgericht zu sich nehmen. Schwere Sossen oder eine grosse Menge an Fleisch sind zu vermeiden.

Auch im Sommer kann man das essen, was schmeckt, allerdings entscheidet die Menge über das Wohlbefinden. Ein BBQ sollte in keinem Sommer fehlen, hier können auch Fleisch und leckere Salate zubereitet werden. In begrenzten Mengen sind diese Speisen gut verträglich, am besten eignen sich die Abendstunden für das Grillen. In jedem Fall sollte ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen werden.

Viele Menschen reagieren empfindlich auf die Sonneneinstrahlung und verspüren in einigen Fällen Kopfschmerzen. Isotonische Getränke, Apfelsaft oder ein Malzbier haben sich hierbei als schnelle Hilfe bewährt und schmecken gekühlt im Sommer am besten.

Wer viel Obst, Gemüse und fettreduzierte Mahlzeiten zu sich nimmt, der fühlt sich im Sommer gesund und fit. Wichtig ist immer der Umfang der Speisen, dann können auch Ausnahmen gemacht werden. Flüssigkeit stabilisiert den Kreislauf und unterstützt das Wohlbefinden.

 

Oberstes Bild: © Kiselev Andrey Valerevich – Shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Die richtige Ernährung für den Sommer: Die warme Jahreszeit gut überstehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.