Unbekanntes Skulpturenpaar vorgestellt

30.09.2015 |  Von  |  Gesellschaft
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Unbekanntes Skulpturenpaar vorgestellt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Anlässlich einer Medienkonferenz wurde ein bisher unbekanntes Skulpturenpaar von Michelangelo Buonarroti aus dem Jahre 1494 der Öffentlichkeit vorgestellt. Zugleich wurde die dazugehörende detaillierte Studie der «Art Research Foundation» erläutert.

Die Studie basiert auf den Abklärungen der Plausibilität der Entstehungszeit des Objektes. Pigment- und Bindemittelanalysen bestätigten die Entstehungszeit um 1494 und das Ursprungsland Italien. Der entsprechende Untersuchungsbericht stammt von Professor Dr. Hermann Kühn, München.

In einem Bericht von Prof. Kühn zum Erhaltungszustand wird dieser als sehr gut bezeichnet. Dabei muss man bedenken, dass die Holzskulpturen über 500 Jahre alt sind und sich inklusive Malerei noch immer in unberührtem Originalzustand befinden.


Anlässlich einer Medienkonferenz wurde ein bisher unbekanntes Skulpturenpaar von Michelangelo der Öffentlichkeit vorgestellt. (Bild: © Art Research MT GmbH)

Anlässlich einer Medienkonferenz wurde ein bisher unbekanntes Skulpturenpaar von Michelangelo der Öffentlichkeit vorgestellt. (Bild: © Art Research MT GmbH)


Vom Institut für Teilchenphysik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich wurde durch Dr. G. Bonani die 14C-Datierung durchgeführt. Die mit AMS (Accelerator Mass Spectrometry) berechnete Datierung des Holzes ergab, dass das angenommene Alter im kalibrierten (dendro-korrigierten) Zeitfenster mit einer hundertprozentigen Wahrscheinlichkeit liegt.

Nach der zweifelsfreien Bestätigung der Entstehungszeit wurden die kunsthistorischen Abklärungen beziehungsweise die stilistischen Vergleiche mit dem gesicherten Werk in Angriff genommen.

 

Artikel von: Art Research MT GmbH
Artikelbild: © Art Research MT GmbH



Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Unbekanntes Skulpturenpaar vorgestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.