Innovative Knochenimplantate aus Holzfaser entwickelt

05.10.2015 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Ein innovatives Material zur Knochenimplantation hat das italienische Start-up Greenbone mit dem Istituto di Scienze e Tecnologie di Materiali Ceramici (Istec) entwickelt. Mit dem aus bestimmten Holzarten gewonnenen Substrat ist es möglich, auch grossflächige Verletzungen zu therapieren und das fehlende Knochengewebe dauerhaft zu ersetzen.

„Dieses natürliche Material hat hervorragende regenerative Eigenschaften“, erklärt Projektleiterin und Istec-Mitarbeiterin Anna Tampieri. Dank seiner dem Knochen ähnlichen chemischen Zusammensetzung hält es auch grösseren Gewichtsbelastungen stand. Ausserdem wird der Genesungsprozess verkürzt und die Qualität der Heilung verbessert.

Erste Finanzierungstranche von drei Mio. Euro

Die inzwischen patentierte Methode ist sowohl für posttraumatische als auch für krebsbedingte Folgeschäden am menschlichen Skelett geeignet. Das sich noch in der vorklinischen Phase befindliche Verfahren steht unter Aufsicht des Istituto Ospedaliero Rizzoli in Bologna. Eine erste Finanzierungstranche in Höhe von drei Mio. Euro kam kürzlich vonseiten der Wagniskapitalgesellschaft Zernike Meta Venture.


Der Genesungsprozess wird verkürzt und die Qualität der Heilung verbessert. (Bild: © Andrey_Popov - shutterstock.com)

Der Genesungsprozess wird verkürzt und die Qualität der Heilung verbessert. (Bild: © Andrey_Popov – shutterstock.com)


„Um die klinische Phase zu Ende zu bringen, benötigen wir einen Versuchszeitraum von insgesamt vier Jahren“, so der Greenbone-Mitbegründer Lorenzo Pradella. Während dieser Zeit würden italienische und ausländische Orthopediezentren in das Projekt involviert. Als nächstes Ziel nennt der Geschäftsmann eine Testreihe an Patienten mit besonders schweren Knochenverletzungen und die Zuteilung des europäischen Prüfsiegels CE.

 

Artikel von: pressetext.com
Artikelbild: © Puwadol Jaturawutthichai – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Innovative Knochenimplantate aus Holzfaser entwickelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.