interGGA stellt analoges TV ein

14.10.2015 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die interGGA – das grösste unabhängige Kabelnetz der Nordwestschweiz und einer der grössten Schweizer Kabelnetzanbieter – verabschiedet am 27. Oktober 2015 das analoge Fernsehen und wird damit flächendeckend digital. 

Geschätzt mehr als 90% der Kundinnen und Kunden im Verbreitungsgebiet der interGGA sind bereits auf das digitale TV-Signal umgestiegen.

Die analoge Grundversorgungspflicht wurde per 01. Januar 2015 vom UVEK (Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation) aufgehoben.

Mit dieser Aufhebung der «Must-Carry-Bestimmungen» zum Analog-TV ist es den Kabelnetzunternehmen seither freigestellt, weiterhin analoge TV- und Radiosender zu verbreiten. Ein Grossteil der Schweizer Kabelnetzbetreiber hat die Versorgung mit Analog-TV im Verlauf dieses Jahres bereits eingestellt.

Die interGGA macht diesen Schritt nun am Dienstag, 27. Oktober 2015 und stellt die Verbreitung von analogen TV-Sendern ein im Laufe des genannten Tages ein.

«Bereits seit Mitte 2014 hatte die interGGA ihr analoges Parallelangebot stetig reduziert, um mit der Umstellung zu Quickline Kapazitäten für neu zu lancierende Produkte zu schaffen. Mit Datum vom 27. Oktober 2015 mündet dieser Prozess in der flächendeckenden Digitalisierung des TV-Programms», so Iwan Nussbaumer, Präsident des Verwaltungsrats. «Wichtig für die Kundinnen und Kunden: digitales Fernsehen ist bereits bei allen zu Hause. Weder ist dazu ein Anbieterwechsel noch ein neues Abonnement nötig. Und oftmals braucht es nicht einmal ein Zusatzgerät», so Nussbaumer weiter.



Der Kurzcheck TV-Gerätesituation

Können bereits 100 Sender, darunter SRF 1 HD oder 3+ HD und weitere Sender, mit dem Vermerk «HD» neben dem Logo empfangen werden?

JA: Es wird bereits digital TV gesehen und es muss nichts unternommen werden.

Die Prüfung der Zweitgeräte und evtl. Videorekorder wird ebenfalls empfohlen.

NEIN: Es muss geprüft werden, ob das TV-Gerät digitale TV-Sender empfangen kann.

Für die Frage nach dem «Wie» stellt interGGA Informationen und ausführliche Anleitungen auf der eigenen Website www.intergga.ch zur Verfügung und verweist zudem auf die Website www.go4hd.ch.

 

Artikel von: interGGA AG
Artikelbild: © Serg Zastavkin – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

interGGA stellt analoges TV ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.