Nationalratswahlen: Provisorisches Schlussresultat für den Kanton Luzern

19.10.2015 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei den Nationalratswahlen am 18. Oktober wurden im Kanton Luzern die zehn Luzerner Nationalratssitze neu besetzt. Die Mandate verteilen sich gemäss provisorischem Schlussresultat wie folgt auf die Parteien: CVP 3, SVP 3 (+1), FDP 2, SP 1, Grüne: 1. Nicht mehr vertreten ist die GLP (-1).

Die Auszählung ergab für die zehn Luzerner Sitze im Nationalrat folgende Besetzung:

CVP (3 Sitze, +/- 0)

Ida Glanzmann-Hunkeler (bisher), 47’143 Stimmen

Leo Müller (bisher), 42’389 Stimmen

Andrea Gmür (neu), 30’583 Stimmen

SVP (3 Sitze, + 1)

Yvette Estermann (bisher), 44’237 Stimmen

Felix Müri (bisher), 42’811 Stimmen

Franz Grüter (neu), 39’985 Stimmen

FDP (2 Sitze, +/- 0)

Albert Vitali (bisher), 36’183 Stimmen

Peter Schilliger (bisher), 33’378 Stimmen

SP (1 Sitz, +/- 0)

Prisca Birrer-Heimo (bisher), 33’650 Stimmen

Grüne (1 Sitz, +/- 0)

Louis Schelbert (bisher), 23’113 Stimmen



Für die Neuwahlen in den Nationalrat hatten sich im Kanton Luzern 159 Kandidatinnen und Kandidaten auf 21 Listen beworben.

 

Artikel von: Staatskanzlei Luzern
Artikelbild: © Kanton Luzern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Nationalratswahlen: Provisorisches Schlussresultat für den Kanton Luzern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.