In der Region Laupen entsteht ein neues Ärztezentrum

17.12.2015 |  Von  |  Gesundheit
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Region Laupen entsteht 2016 ein neues Ärztezentrum, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Das Projekt basiert auf einer langjährigen Partnerschaft zwischen den Hausärzten der Region Laupen und der Lindenhofgruppe. Ziele sind einerseits die Sicherstellung der Grundversorgung und andererseits eine Erweiterung des medizinischen Angebots.

Die Gemeinde Laupen ergriff im Sommer 2015 die Initiative zum Aufbau eines Ärztezentrums. Grund dafür war der sich abzeichnende Mangel an Hausärzten in der Region. Das neue Ärztezentrum soll im Einzugsgebiet Laupen die bisherige medizinische Versorgung sicherstellen und weiter ausbauen. Als Partner im Gesundheitsbereich bot sich die Lindenhofgruppe an, welche ihr medizinisches Angebot an dezentralen Standorten fördern möchte. Die Spitalgruppe und die Hausärzte der Region profitieren von einer langjährigen und gut vernetzten Zusammenarbeit.

Angebot des neuen Ärztezentrums

Das Ärztezentrum wird Dienstleistungen im Bereich der ambulanten medizinischen Grundversorgung anbieten. Patienten werden dabei von Hausärzten versorgt und in Spezialsprechstunden beraten. Geplant sind Sprechstunden für Herz- und Kreislauferkrankungen, für Erkrankungen der Atemwege, eine frauenärztliche Grundversorgung, eine Diabetes- und Ernährungsberatung sowie physiotherapeutische Behandlung. Das Zentrum betreibt ausserdem ein Diagnostik- und ein Röntgen-Labor.



Das Projektkernteam hat seine Arbeit vor kurzem aufgenommen. Der Betrieb des Ärztezentrums soll im Herbst 2016 aufgenommen werden.

 

Artikel von: Lindenhofgruppe
Artikelbild: © Leonardo da – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

In der Region Laupen entsteht ein neues Ärztezentrum

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.