Vorsicht vor Einschleichdiebstählen!

10.02.2016 |  Von  |  Kriminalität, News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Graubünden warnt vor Einschleichdiebstählen, die in den letzten Tagen aus verschiedenen Gemeinden des Kantons gemeldet wurden. 

Die Täter bevorzugen offenbar Kleider, Parfüms, Kleingeräte, Portemonnaies, Bargeld etc. In einem Fall wurde auch ein Fahrrad in einem anderen eine Fotokamera gestohlen.

Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht und appelliert daran, Fenster-, Fenstertüren und übrige Einstiegsmöglichkeiten wenn immer möglich geschlossen zu halten.

Deponieren Sie keine Schlüssel unter Fussmatten und Blumentöpfen oder dergleichen.

Bewegungssensible Lichtschalter für Haustüren, Terrassen, Kellertüren oder Garagen sind vor allem zur Dämmerungs- und Nachtzeit eine gute Massnahme um vor Einbruch- und Einschleichdiebstählen zu schützen. Melden Sie verdächtige Personen der Polizei unter Telefon 117.



Weitere Infos unter: Kantonspolizei Graubünden, Fachstelle Prävention, Comercialstrasse 19, 7000 Chur, Telefon: 0800 80 30 50.

 

Artikel von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: © Ricardo Reitmeyer – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vorsicht vor Einschleichdiebstählen!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.