Gesichtswahrnehmung bei Alzheimer nicht vollständig

11.04.2016 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Menschen, die an Alzheimer erkrankt sind, leiden nicht nur an einem nicht einwandfrei funktionierenden Gedächtnis. Forscher des Centre de recherche de l’Institut universitaire de gériatrie de Montréal haben belegt, dass die Betroffenen Probleme haben Gesichter zu erkennen.

Die Fähigkeit, ein Gesicht zu erkennen, hängt jedoch davon ab, ob es als Ganzes wahrgenommen werden kann. Genau diese Wahrnehmung ist jedoch laut Forschungsleiter Sven Joubert bei Alzheimer beeinträchtigt.

Die Studienuntersuchung

An der Studie nahmen Alzheimer-Patienten und gesunde Senioren teil. Untersucht werden sollte ihre Fähigkeit, Fotos von Gesichtern und Autos wahrzunehmen, die entweder aufrecht oder auf dem Kopf stehend gezeigt wurden. Bei den auf dem Kopf stehenden Fotos waren die Ergebnisse der beiden Gruppen in Hinblick auf die Genauigkeit und die für das Erkennen benötigte Zeit ähnlich.

Die Gesichtswahrnehmung ist bei Alzheimer-Patienten schon im frühen Stadium beeinträchtigt. (Bild: © Fotoluminate LLC – Shutterstock.com)

Die Gesichtswahrnehmung ist bei Alzheimer-Patienten schon im frühen Stadium beeinträchtigt. (Bild: © Fotoluminate LLC – Shutterstock.com)

Für das Ausführen dieser Aufgaben muss das Gehirn eine Analyse der verschiedenen Bildbestandteile durchführen, die vom Auge wahrgenommen werden. Bei den aufrecht stehenden Fotos waren die Alzheimer-Patienten jedoch deutlich langsamer und machten mehr Fehler. Joubert geht daher davon aus, dass vor allem die ganzheitliche Wahrnehmung von Gesichtern beeinträchtigt wird.

Das ermittelte Problem

Die Teilnehmer konnten aufrecht stehende Fotos von Autos normal erkennen. Diese Aufgabe erfordert keine ganzheitliche Verarbeitung. Damit liegt nahe, dass Alzheimer vor allem bei Gesichtern zu Wahrnehmungsproblemen führt. Überraschend ist auch, dass diese Beeinträchtigung bereits in frühen Stadien der Krankheit auftritt.

Die im „Journal of Alzheimer’s Disease“ erklärten Ergebnisse sind deshalb wichtig, weil sie darauf hinweisen, dass die Einschränkung der Gesichtserkennung durch Probleme bei der ganzheitlichen Wahrnehmung und nicht nur durch Gedächtnisprobleme verursacht wird.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Lightspring – Shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gesichtswahrnehmung bei Alzheimer nicht vollständig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.