Ingenieur macht „Sprechen“ mit Glühwürmchen möglich

14.04.2016 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Das Kickstarter-Projekt eines erfindungsreichen Ingenieurs aus New York City macht im Internet ordentlich die Runde. Bei seiner Erfindung „Firefly Communicator“ geht es um ein nicht sonderlich grosses Hightech-Gadget, das Nutzer mit Knopfdruck betätigen können.

Nach Betätigung sendet es einprogrammierte Signale per Licht aus, um mit Glühwürmchen zu kommunizieren. Die Tierchen sollen sich auf diese Weise gezielt anlocken lassen.

Mit Technik die Umwelt schützen

„Der Firefly Communicator ist ein brandneues Gerät und das erste seiner Art. Es erlaubt es den Menschen, die Lichtsignale von Glühwürmchen nachzuahmen“, heisst es in der Produktbeschreibung zur Kickstarter-Kampagne.



Um die Signale der natürlichen Vorbilder abzubilden, hat ihr Entwickler Joey Stein eigenen Angaben zufolge intensiv mit Wissenschaftlern kooperiert. „Das waren Insektenforscher, die auf Glühwürmchen spezialisiert sind. Sie haben uns geholfen, all die verschiedenen Codes zu definieren und in der Praxis zu testen, die die Tiere für ihre Kommunikation verwenden“, erklärt Stein.

Das Gadget ist aber nicht nur zum Spielen da. Es soll nämlich auch der Wissenschaft und dem Umweltschutz dienen. „Glühwürmchen findet man überall auf der Welt, auf jedem Kontinent ausser der Antarktis. Gegenwärtig kennt man über 2.000 verschiedene Spezies dieser wunderschönen Kreaturen.

Aber ihre Zahl ist im Schwinden begriffen und ohne das nötige Wissen könnten sie bald ganz verschwunden sein. Mit dem Firefly Communicator wollen wir auch das Bewusstsein zum Schutz dieser Tiere stärken“, verdeutlicht Stein.

Fertig finanziert

Bis die ersten stolzen Besitzer das Gadget tatsächlich in ihren eigenen Händen halten können, um sich im Gespräch mit Glühwürmchen zu versuchen, bleibt abzuwarten. Die dazugehörige Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter ist erst am 14. März gestartet.

Die Erfolgsaussichten sehen allerdings prächtig aus: Schon nach einer Woche konnte die Kampagne das angestrebte Finanzierungsziel von 10.000 Dollar (rund 8.811 Euro) erreichen. Derzeit liegt sie bereits bei einem Wert von 14.000 Dollar.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © HTU – Shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ingenieur macht „Sprechen“ mit Glühwürmchen möglich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.