Überhitzung: Basler Polizei befreit zwei Hunde aus Auto

09.07.2016 |  Von  |  News, Tierwelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Hunde haben bei Hitze besonders zu leiden. Das gilt gerade dann, wenn sie in geschlossenen Fahrzeugen eingesperrt sind. Diese können schnell zur tödlichen Gefahr werden. Das erlebte jetzt auch die Kantonspolizei Basel-Stadt. Spezialisten der Diensthundegruppe der Kantonspolizei mussten zwei Hunde aus einem Auto in einem Parkhaus befreien.

Eine Passantin hatte der Polizei gemeldet, dass ihr im Parkhaus ein Auto aufgefallen sein, in welchem sich zwei Hunde befanden. Die Spezialisten der Diensthundegruppe kontrollierten die Situation und stellten fest, dass vor Ort Temperaturen von über 30 Grad herrschten. Obwohl beim betroffenen Personenwagen einzelne Fenster leicht geöffnet waren, reichte dies nicht aus, um die Temperatur im Inneren in einem vertretbaren Bereich zu halten.

Tiere im Sommer nicht im Auto lassen

Die Hunde litten sichtlich unter der herrschenden Hitze. Nach mehreren Versuchen, den Halter des Fahrzeugs zu kontaktieren und unter Hinzuziehung einer Tierärztin des Veterinäramts entschieden sich die Polizisten, das Fahrzeug zu öffnen und die Hunde in Sicherheit zu bringen. Beide Tiere zeigten Schwächezeichen und wurden sofort mit Wasser versorgt.

Die Hundehalter meldeten sich später bei der Polizei und konnten ihre Hunde wieder in Obhut nehmen. Sie werden durch Kantonspolizei wegen Verstoss gegen das Tierschutzgesetz angezeigt und müssen mit einer Busse rechnen.

Die Kantonspolizei weist erneut darauf hin, dass während der warmen Jahreszeit Tiere nicht unbeaufsichtigt in abgestellten Fahrzeugen gehalten werden sollten. Auch in Parkhäusern oder im Schatten kann die Innentemperatur rasch und gefährlich ansteigen.

 

Artikel von: Kanton Basel-Stadt – Justiz- und Sicherheitsdepartment
Artikelbild: Symbolbild © a katz – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Überhitzung: Basler Polizei befreit zwei Hunde aus Auto

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.