Beim Wäschewaschen sparen – so geht’s!  

13.07.2016 |  Von  |  Allgemein
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Beim Wäschewaschen sparen – so geht’s!  
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ob zu Hause oder in Hotels – täglich fallen in der Schweiz viele Hunderte Tonnen Wäsche an. Eine gründliche Reinigung ist unverzichtbar. Leider verfolgen viele Haushalte hierzulande die falsche Waschtaktik und verschwenden hierdurch unnötig Geld.

Mit einfachen Mitteln wird es möglich, den Verbrauch an Wasser oder Strom zu reduzieren und hierdurch die laufenden Nebenkosten um einige Schweizer Franken zu senken. Die Tipps sind von jedem Privathaushalt einfach umsetzbar. Noch mehr tragen sie im gewerblichen Umfeld zur Absenkung der fortlaufenden Waschkosten bei.

Der wichtigste Spartipp: Unnötige Wäschen vermeiden!

In manchen Haushalten hierzulande läuft täglich mindestens einmal die Waschmaschine. Was in Grossfamilien sinnvoll erscheint, wird auch in kleinen Haushalten aus Gewohnheit so gepflegt. Hierbei spielt selten eine Rolle, wie voll die Maschine für den Waschgang gemacht wird, was jedoch der wichtigste Ansatz zum Sparen ist. Grundsätzlich sollte die Waschmaschine nur genutzt werden, wenn ausreichend Wäsche zum Waschen vorhanden ist. Wie viele Kilogramm die Wäschetrommel fasst und gründlich reinigt, ist der Bedienungsanleitung zu entnehmen.

Die Gründe für ausschliesslich volle Waschdurchgänge liegen auf der Hand. Die klassische Waschmaschine erkennt nicht selbst, ob die Trommel halb oder ganz gefüllt ist, weshalb die volle Menge Wasser verwendet wird. Auch die Laufzeit wird bei weniger Wäschestücken nicht verkürzt und sorgt für unnötige Stromausgaben. Mit der richtigen Lagerung von Schmutzwäsche, beispielsweise in einem klimatisierten Wäschekorb, können problemlos mehrere Tage bis zu einem vollen Waschdurchgang vergehen.

Anzeige

Wäscherei Bodensee

WÄSCHEREI BODENSEE AG

Seestr.

CH-8596 Münsterlingen

+41 (0)71 686 20 01 (Tel.)

+41 (0)79 628 27 74 (Mobile)

+41 (0)71 686 20 19 (Fax)

marco.waeckerlig@stgag.ch (Mail)

www.waescherei-bodensee.ch (Web)

Nicht die falschen Waschprogramme verwenden

Die Waschmaschine sparsam einzusetzen, wird von vielen Verbrauchern auf einen einzigen Aspekt reduziert. Manche fokussieren sich auf einen möglichst geringen Einsatz von Wasser, andere möchten pro Waschgang hauptsächlich ihren Stromverbrauch reduzieren. Auch Art und Menge der verwendeten Waschmittel spielen eine Rolle und nehmen Einfluss auf die Kosten pro Waschgang. Um wirklich zu sparen, sollten alle Aspekte gleichermassen berücksichtigt werden, was sich vorrangig in der Wahl des richtigen Waschprogramms widerspiegelt.

Häufig wird der Fehler begangen, Kurzprogramme einzustellen und diese aufgrund der reduzierten Laufzeit als sparsam einzuschätzen. Stattdessen wird gerade hier die gleiche Waschleistung innerhalb kürzerer Zeit geboten, was sich alleine durch den Einsatz von mehr Wasser und Energie bewerkstelligen lässt. Im Gegenzug dazu sind Öko-Programme zwar häufig sparsam im Wasser- und Stromverbrauch, die erreichte Heiztemperatur reicht jedoch nicht zwingend für alle Textilien aus. Schlimmstenfalls wird dies durch einen stärkeren Einsatz von Waschmitteln ausgeglichen, was nicht im Sinne der Umwelt ist und auch den Preis pro Waschgang nach oben treibt. Eine professionelle Beratung kann hier weiterhelfen, die individuell beste Waschtaktik zu entwickeln.

Waschmittel und Zusatzprodukte intelligent auswählen

Der Fachhandel hält ein breites Spektrum an Waschmitteln bereit, die allesamt mit einem umweltfreundlichen Charakter und Ergiebigkeit werben. Ein gutes Vollwaschmittel ist für den einfachen Privathaushalt meistens ausreichend. Gelegentlich lohnt auch die Anschaffung für Zusatzprodukte wie weisse Decken und Bettwäsche. Ein breites Spektrum an Waschmitteln, Weichspülern & Co. muss jedoch niemand anschaffen, um von gründlicher und sauberer Wäsche zu profitieren. Gerade Weichspüler werden vielfach kritisch gesehen, da sie die natürlichen Fasern angreifen können und sich ihre Inhaltsstoffe schlimmstenfalls nach dem Waschen auf die Haut legen.


Waschmittel und Zusatzprodukte intelligent auswählen (Bild: © Iakov Filimonov - shutterstock.com)

Waschmittel und Zusatzprodukte intelligent auswählen (Bild: © Iakov Filimonov – shutterstock.com)


Im Trend liegen ökologische Waschmittel aus rein natürlichen Inhaltsstoffen. Diese werden alltäglichen Wäschen im Regelfall gerecht, starken Verschmutzungen sind diese jedoch nicht gewachsen. Wer hier einfach bei der Dosierung die Menge erhöht, wird selten bessere Waschergebnisse erreichen, macht den Waschgang jedoch wieder zusätzlich teuer.

Beauftragung einer Grosswäscherei als Option

Für grosse Haushalte oder Unternehmen gibt es eine weitere Alternative für Einsparungen, die häufig übersehen wird. So lässt sich die gesamte Mengen an Textilien einfach an eine Grosswäscherei übergeben, die mit ihren Wäsche-Dienstleistungen einen umfassenden Service zusichert. Neben der fachgerechten Wäsche mit umweltfreundlichen Reinigungsmitteln gehören auch die Abholung sowie das Anliefern der Wäsche zu den Services dieser Unternehmen, wodurch die Organisation in Haushalt, Hotel oder Gastronomie etwas stressfreier abläuft.

Die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister kann einmalig oder regelmässig erfolgen, hierbei wird fast immer eine Abwicklung zum Festpreis möglich. Bei dieser Alternative ist nicht zu übersehen, dass neben Wasser und Strom in weiteren Bereichen gespart wird. Zum einen geht keine Arbeitszeit in einer hauseigenen Wäscherei verloren, so dass sich die Mitarbeiter anderen Aufgaben zuwenden können. Zum anderen entfallen die Anschaffungskosten für ein oder mehrere Waschmaschinen, genauso wie ihre Wartung oder notwendige Reparaturen. Alles zusammengerechnet, entsteht gerade für Restaurants und fast jedes Hotel ein finanzieller Vorteil, wenn ein externer Partnerbetrieb beauftragt wird.

 

Artikelbild: © Africa Studio – shutterstock.com



Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Beim Wäschewaschen sparen – so geht’s!  

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.