Schwangere: Multivitamin-Präparate überflüssig

14.07.2016 |  Von  |  Gesundheit, News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Schwangere brauchen keine Multivitamin-Präparate – das ist die kurz zusammengefasste Erkenntnis einer Studie, die jetzt im „Drug and Therapeutics Bulletin“ veröffentlicht wurde. Danach sind Ausgaben für solche Präparate reine Geldverschwendung. Nahrungsergänzungsmittel verbessern die Gesundheit von Müttern und Kindern nicht. Schwangere Frauen sollten allerdings Folsäure und Vitamin D einnehmen und auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Laut den Forschern lässt sich bei Folsäure der Nutzen einer Einnahme am ehesten nachweisen. 400 Mikrogramm pro Tag können gegen Fehlbildungen wie Neuralrohrdefekte schützen. Zehn Mikrogramm Vitamin D werden ausserdem für gesunde Knochen von Mutter und Kind empfohlen. Ein Nahrungsergänzungsmittel, das während der Schwangerschaft dagegen sogar gefährlich werden kann, ist Vitamin A. Zu viel davon schadet dem Baby unter Umständen.

Guter Rat: den Marketing-Aussagen widerstehen

Schwangere Frauen würden ggf. unter psychologischem Druck teure Multivitamin-Präparate kaufen, um ihrem Kind den besten Start ins Leben zu ermöglichen. Dabei sei es besser, den Marketingversprechen zu widerstehen, da weder Mutter noch Kind wirklich etwas davon hätten. Folsäure und Vitamine, die empfehlenswert sind, kosteten vergleichsweise wenig.

Die „Health Food Manufacturers‘ Association“, die die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln vertritt, besteht jedoch darauf, dass ein beträchtlicher Teil der Frauen im gebärfähigen Alter nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Nach dem „Health Supplements Information Service“ können Nahrungsergänzungsmittel helfen, die durch die Ernährung möglicherweise entstehenden Versorgungslücken auszugleichen.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Syda Productions – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schwangere: Multivitamin-Präparate überflüssig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.