Geisterfahrer im Autobahntunnel

20.07.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Geisterfahrer im Autobahntunnel
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Montagabend, 18. Juli 2016, war auf der Kantonalen Autobahn A22 gegen 20.00 Uhr zwischen den Anschlüssen Frenkendorf-Füllinsdorf und Liestal ein Geisterfahrer unterwegs.

Die Polizei Basel-Landschaft konnte ihn noch am gleichen Abend ermitteln. Es kam zu keinem Unfall und es gab keine Verletzten.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 52-jähriger, in der Region wohnhafter Schweizer, via den Halbanschluss Frenkendorf-Füllinsdorf auf die A22 (Tunnel Schönthal) in Fahrtrichtung Pratteln BL aufgefahren.

Während der Einfahrt bemerkte er, dass er eigentlich in Richtung Liestal hätte fahren wollen. Deshalb wendete er das Auto kurzerhand und fuhr in falscher Richtung als Geisterfahrer in Richtung Liestal. Die Fahrbahnen im Tunnel Schönthal sind durch eine Wand richtungsgetrennt.

Während der Geisterfahrt kreuzte er mehrere Fahrzeuge, welche korrekt in Fahrtrichtung Pratteln unterwegs waren und über die Sperrfläche ausweichen mussten.

Nachdem der 52-Jährige sein Missgeschick bemerkt hatte, wendete er erneut, fuhr fortan in die korrekte Richtung weiter und konnte schliesslich ermittelt werden.

Er wird entsprechend an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt und muss unter anderem mit einem Entzug seines Führerausweises rechnen.

 

Artikel von: Polizei Basel-Landschaft
Artikelbild: © My Portfolio – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Geisterfahrer im Autobahntunnel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.