Kloten: Sportflugzeuge beschädigt

29.07.2016 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Flughafen Zürich im Gemeindegebiet Kloten kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (27./28. Juli) zu einem Zwischenfall. Dabei wurden sechs Sportflugzeuge beschädigt. Es wurde aber niemand verletzt.

Verursacht wurde der Vorfall offenbar von einem Kleinflugzeug einer Motorsportfluggruppe: Es hing in einem Hangar am Kran und stürzte im Lauf der Nacht zu Boden. Die Gründe für den Absturz sind noch unklar. Durch den Sturz wurden fünf eingelagerte Sportflugzeuge zum Teil stark beschädigt. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch mehrere hunderttausend Franken betragen. Es wurde niemand verletzt.

Die genaue Ursache des Vorfalls ist unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich, das Forensische Institut Zürich (FOR) sowie durch die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland abgeklärt.

 

Artikel von: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: © Denis Linine – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kloten: Sportflugzeuge beschädigt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.