Olympische Spiele 2016 – mit Berlinger Anti-Doping-Flaschen

04.08.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Olympische Spiele 2016 – mit Berlinger Anti-Doping-Flaschen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das Thema Doping liegt derzeit wie ein Schatten über den Olympischen Spielen in Rio, noch ehe sie wirklich begonnen haben. Die Diskussion um das russische Staats-Doping und den Ausschluss von Sportlern aus dem Land belastet. Das Prüfen und Erkennen von Doping gehört auch bei diesen Spielen zu den wichtigsten Massnahmen, um fairen Wettbewerb sicherzustellen. Mit von der Partie ist dabei die Firma Berlinger Special AG (Schweiz).

Das Organisationskomitee (OK) der Olympischen Spiele hat jetzt die neueste Generation der Anti-Doping-Flaschen (BEREG-KIT Sicherheitsflaschen) aus dem Haus erhalten. Die Doping-Flaschen werden seit Ende April 2016 unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen hergestellt und gelten weltweit als sicherste Behälte für Doping-Proben. Die neuen Flaschen sind bereits seit einigen Wochen bei verschiedenen Anti-Doping-Agenturen weltweit im Einsatz und werden ab dem 5. August 2016 bei den Doping-Kontrollen in Rio de Janeiro verwendet.

Höchste Sicherheits-Standards

Die BEREG-Kit Sicherheitsflaschen für Doping-Proben werden seit 1994 kontinuierlich weiterentwickelt. Die neueste Version wurde mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen versehen, so dass Fälschungen und Manipulationen an den Flaschen weiterhin mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden können.

Die neuen Sicherheitsmassnahmen sind Bestandteil eines evolutionären Entwicklungsprozesses am Produkt, welche in Zusammenarbeit mit der Anti-Doping-Behörde WADA, nationalen Anti-Doping-Organisationen und privaten Anti-Doping-Agenturen entstehen. Die BEREG-KIT Sicherheitsflaschen sind „tamper evident“, d.h. dass das illegale und unsachgemässe Öffnen von Urin-Proben mit hundertprozentiger Sicherheit nachgewiesen werden kann. Über die Sicherheitsmerkmale gibt der Hersteller keine Details bekannt.

Die BEREG-KIT Sicherheitsflaschen werden in der Schweiz unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen hergestellt. Dazu gehört auch die jeweils umfangreiche Überprüfung aller Sicherheitsmerkmale der Anti-Doping-Flaschen durch ein vom Schweizer Staat zertifiziertes Materialprüfungs-Institut. Bereits in der Vergangenheit wurden die aktuellen Versionen der BEREG-KIT Sicherheitsflaschen als „tamper evident“ zertifiziert und genauesten internen wie externen Tests unterzogen.


Die BEREG-KIT Sicherheitsflaschen (Bild: Berlinger Special AG)

Die BEREG-KIT Sicherheitsflaschen (Bild: Berlinger Special AG)


McLaren Report zu Sotchi 2014

Anlässlich der Medienkonferenz vom 18. Juli 2016 Ottawa (Kanada) des unabhängigen Untersuchungsleiters Professor Richard McLaren (Bericht über Manipulationen von Doping-Proben an den Olympischen Spielen Sotchi 2014), wurde bestätigt, dass die BEREG-KIT Sicherheitsflaschen für den Einsatz an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 ohne Einschränkung geeignet sind.

Die neueste an das OK in Rio de Janeiro gelieferte Version der BEREG-KIT’s ist nicht mit der Version von Sotchi 2014 (Olympische Winterspiele) vergleichbar und gilt nach wie vor als sicherster Behälter für Anti-Doping-Proben weltweit. Berlinger Special AG unterstützt bei Bedarf die Anti-Doping-Behörden und das Anti-Doping-Labor in Brasilien mit ihrer langjährigen Expertise auf diesem Gebiet.

 

Artikel von: Berlinger Special AG
Artikelbild: BEREG-KIT – Nahaufnahme in Produktion. (© Berlinger Special AG)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Olympische Spiele 2016 – mit Berlinger Anti-Doping-Flaschen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.