Wanderer in Brienz tödlich verunglückt

08.08.2016 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagmorgen ist ein Mann bei einer Wanderung in Brienz im Gebiet Geissengummi einen Hang hinuntergestürzt. In kritischem Zustand wurde er mit der Rega ins Spital geflogen. Dort verstarb er kurze Zeit später.

Am Sonntag, 7. August 2016, kurz vor 10.30 Uhr, meldeten Wanderer der Kantonspolizei Bern, dass sie im Gebiet Geissengummi in Brienz einen schwer verletzten Mann entdeckt hätten. Gemäss ersten Erkenntnissen hatte sich der Mann alleine auf eine Wanderung vom Brienzer Rothorn her begeben, als er aus noch zu klärenden Gründen beim Briefengrat einen Hang hinunterstürzte.

Der 61-jährige Mann aus dem Kanton Bern wurde von einem Helikopter der Rega schwer verletzt ins Spital geflogen, wo er kurze Zeit später verstarb. Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sind im Gang.

 

Artikel von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild (© Vidux – shutterstock.com)



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wanderer in Brienz tödlich verunglückt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.