Baden: Brand zerstört Gartenhäuschen

22.08.2016 |  Von  |  Aargau, Brände, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Morgen ist ein Schrebergartenhäuschen niedergebrannt. Die Brandursache ist noch unklar. Das Häuschen stand in einer Schrebergartensiedlung im Gebiet Roggebode in Baden.

Eine Anwohnerin sah am Montag, 22. August 2016, um 5.30 Uhr die Flammen und alarmierte die Feuerwehr. Diese fand das Häuschen im Vollbrand vor. Die Flammen waren rasch gelöscht, doch das kleine Holzgebäude war nicht mehr zu retten.

Der Schaden am ausgebrannten Häuschen sowie dem Inhalt beläuft sich auf etwa 10’000 Franken. Ein angrenzender Unterstand wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen.


Vom Brand zerstörtes Schrebergartenhäuschen

Vom Brand zerstörtes Schrebergartenhäuschen


Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau kann nicht ausschliessen, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Ermittlungen sind im Gange.

 

Artikel von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbilder: © Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baden: Brand zerstört Gartenhäuschen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.