Peinlicher Fehler auf „Arrival“-Poster

24.08.2016 |  Von  |  Film
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Ein kritischer Blick hätte nicht geschadet, bevor die Verantwortlichen das Filmposter für „Arrival“ veröffentlicht haben. Dann wäre ihnen dieser Fauxpas vielleicht erspart geblieben: Das Plakat zeigt die Skyline Hongkongs – die Grafiker haben aber ein Gebäude aus Schanghai eingefügt.

Hongkong ist eine autonome Sonderverwaltungszone, die nicht zur Volksrepublik China gehört. Hongkong ist ohnehin in Sorge um seine Unabhängigkeit. Dementsprechend gross ist der Unmut über den Vorfall.

Aufgebrachte Reaktionen

Im Rahmen der Film-PR wurden zwölf Poster veröffentlicht, unter denen eines für grossen Unmut vor allem bei den Stadtbewohnern Hongkongs gesorgt hat. Auf dem umstrittenen Poster ist ein überdimensionales Raumschiff zu sehen, dass über dem Victoria Harbour schwebt. Ganz deutlich sichtbar ist zudem der Oriental Pearl Tower, der in der Realität nicht etwa zu Hongkong, sondern zu Schanghai gehört.

Unter dem Hashtag #HongKongIsNotChina verbreitete sich das fehlerhafte Filmposter in den Sozialen Medien kurz nach der Veröffentlichung wie ein Lauffeuer. Viele User mit Bezug zur Metropole reagierten verärgert, da in letzter Zeit grosse Sorgen um die Unabhängigkeit von Hongkong bestehen.

Externer Lieferant hat Schuld

„Warum stellt ihr nicht einfach eine Pyramide in New York ab?“, kommentiert ein User. Andere wollen den Film, der im November in die Kinos kommen soll, boykottieren. Die Publisher reagierten sehr schnell auf die Entrüstung im Netz und bekräftigten, dass das Poster von einem externen Lieferanten angefertigt worden sei. Zudem seien sie schwer enttäuscht, dass der Fehler beim Check nicht aufgefallen war.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Fer Gregory – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Peinlicher Fehler auf „Arrival“-Poster

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.