Mammern: BMW-Fahrerin hat sich gestellt

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die gesuchte Person, die am Mittwochabend zwischen Mammern und Steckborn eine Fussgängerin angefahren und sich von der Unfallstelle entfernt hatte, hat sich bei der Kantonspolizei Thurgau gestellt.

Am Donnerstagnachmittag meldete sich eine 19-jährige Schweizerin über einen Anwalt bei der Kantonspolizei Thurgau. Sie gab in der Befragung zu, den Unfall verursacht zu haben. Eine Spurensicherung am Fahrzeug, einem silbergrauen BMW, bestätigte den Sachverhalt. Die genauen Umstände werden jetzt abgeklärt.

Am Mittwochabend war zwischen Mammern und Steckborn eine Fussgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die Lenkerin fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Verunfallte ist inzwischen ausser Lebensgefahr.

 

Artikel von: Kantonspolizei Thurgau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mammern: BMW-Fahrerin hat sich gestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.