Murgenthal: Gezielte Aktion gegen Lärm im „Boowald“

26.08.2016 |  Von  |  Aargau, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Die kurvenreiche Hauptstrasse im „Boowald“ ist längst zu einem beliebten Treffpunkt von Hobby-Rennfahrern geworden. Um gegen die unerwünschten Lärmemissionen vorzugehen, führte die Kantonspolizei gestern eine gezielte Aktion durch.

Mehrere Motorrad- und Autofahrer wurden verzeigt.

Zum Tummelplatz für Hobby-Rennfahrer geworden

Die rund vier Kilometer lange Hauptstrasse windet sich in mehreren engen Kurven von St. Urban durch den „Boowald“ nach Vordemwald. Schon seit vielen Jahren ist diese Bergstrecke besonders bei Motorradfahrern sehr beliebt. Viele Lenker nützen die gut ausgebaute Strasse jedoch nicht nur zur blossen Durchfahrt. So hat sich der „Boowald“ nach Erkenntnissen der Kantonspolizei Aargau zunehmend zu einem Tummelplatz für Hobby-Rennfahrer auf zwei und vier Rädern entwickelt.

Dementsprechend häufen sich die Lärmklagen aus den umliegenden Gemeinden.

Grobe Verkehrsdelikte im Fokus

Nicht zum ersten Mal führte die Kantonspolizei Aargau am Donnerstagabend, 25. August 2016, eine gezielte Kontrolle durch. Ihr Fokus lag dabei klar auf jenen Lenkern, welche die Strecke mehrfach befuhren, absichtlich unnötigen Lärm verursachten oder die Verkehrssicherheit in grober Weise gefährdeten. Dabei setzte die Polizei auch mehrere zivile Patrouillenfahrzeuge ein.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte insgesamt neun Motoradfahrer und drei Automobilisten. Mehrere von ihnen hatten Lärm verursacht, indem sie bewusst mit hoher Drehzahl gefahren waren. Vereinzelt wurde dieser sowohl bei Motorrädern und wie auch bei Autos durch abgeänderte Auspuffanlagen noch verstärkt. Zusätzlich liessen die Autofahrer in den Kurven ihre Reifen quietschen. Einige Fahrzeuglenker fuhren auch zu schnell in die engen Kurven und gerieten über die Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn.

Schliesslich verzeigte die Polizei mehrere Motorradfahrer, welche die „Boowald“-Strecke bis zu sieben Mal befahren hatten. Zusätzlich verwarnte die Kantonspolizei etliche Fahrzeuglenker wegen weniger schwerwiegenden Verfehlungen.

Weitere Kontrollen vorgesehen

Die Kantonspolizei Aargau wird die Situation im „Boowald“ im Auge behalten und behält sich vor, weitere Kontrollen dieser Art durchzuführen. Die Kantonspolizei Aargau ruft Motorradfahrer und Automobilisten zu einer vernünftigen Fahrweise auf und bittet um Verständnis für die lärmgeplagten Anwohner. Nicht zuletzt geht es auch darum, schwere Verkehrsunfälle zu verhindern.

 

Artikel von: Kantonspolizei Aargau



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Murgenthal: Gezielte Aktion gegen Lärm im „Boowald“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.