Vier Personen bei Flugzeugabsturz in Löhningen verletzt

27.08.2016 |  Von  |  Polizeinews, Schaffhausen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Freitagabend (26.08.2016) ist in Löhningen ein motorisiertes Kleinflugzeug abgestürzt. Die vier Insassen wurden dabei verletzt. Die Absturzursache und der Flugunfallhergang sind Gegenstand von laufenden Untersuchungen.

Um ca. 19.00 Uhr am frühen Freitagabend (26.08.2016) startete ein motorisiertes Kleinflugzeug (Propellermaschine) auf dem Flugplatz Schmerlat in Neunkirch. Kurz nach dem Start stürzte das in der Schweiz angemeldete Kleinflugzeug aus noch ungeklärtenmGründen in ein Sonnenblumenfeld im Flurgebiet Holzacker in Löhningen.

Alle vier Insassen wurden beim Absturz verletzt. Die Frau und die drei Männer wurden mit zwei Rettungshelikoptern und Ambulanzfahrzeugen in umliegende Spitäler gebracht.

Die Absturzursache und der Flugunfallhergang werden von der SUST (Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle), der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen und der Schaffhauser Polizei untersucht.

Zur Rettung, Bergung und Unfallbearbeitung standen rund 80 Angehörige der Feuerwehren des Wehrverbandes Oberklettgau (WVO) und der Stadt Schaffhausen, des Feuerwehrinspektorates des Kantons Schaffhausens, der Ambulanz, der beiden Rettungshelikopter, der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen, des Interkantonalen Labors, der SUST und der Schaffhauser Polizei im Einsatz.

 

Artikel von: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: © Schaffhauser Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vier Personen bei Flugzeugabsturz in Löhningen verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.