Junger Mann wird von Zug in Oesingen erfasst

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Beim Bahnhof Oensingen ist am späten Freitagabend ein junger Mann von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Ein Unfallgeschehen steht im Vordergrund der laufenden Untersuchungen.  

Am Freitagabend, 26. August 2016, kurz nach 22.15 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Solothurn die Meldung ein, dass beim Bahnhof Oensingen ein junger Mann von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden sei.

Unverzüglich rückten Einsatzkräfte der Polizei, Staatsanwaltschaft, Sanität und SBB vor Ort aus, konnten  aber nur noch den Tod des Verunfallten feststellen. Ersten Erkenntnissen zufolge verliess der junge Mann beim Bahnhof Oensingen auf Gleis 4 den aus Richtung Olten herkommenden Zug und begab sich dann auf dem Perron zum Gleis 3.

Im Bereich vom Perronrand wurde er aus noch zu klärenden Gründen von einem herannahenden Güterzug erfasst und tödlich verletzt. Hergang und Ursache bilden Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen durch die Kantonspolizei Solothurn, die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn und die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST).

Ein Unfallgeschehen steht im Vordergrund dieser Abklärungen, Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen derzeit keine vor. Die formelle Identifikation der verunfallten Person steht derzeit noch aus.

 

Artikel von: Polizei Kanton Solothurn



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Junger Mann wird von Zug in Oesingen erfasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.