Eglisau ZH: Motorradunfall am Sonntagabend

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Selbstunfall hat sich ein Motorradlenker am Sonntagabend (28.8.2016) in Eglisau schwere Verletzungen zugezogen.

Ein 60-jähriger Mann war mit seinem Motorrad kurz nach 21.00 Uhr auf der Schaffhauserstrasse Richtung Rafz unterwegs.

Etwa auf Höhe der katholischen Kirche touchierte er aus noch ungeklärter Ursache den Randstein, verlor die Herrschaft über seinen Töff, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Verunfallte wurde durch ein Rettungsteam erstversorgt und mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Wegen des Unfalles musste die Schaffhauserstrasse für über drei Stunden gesperrt werden; die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Eglisau-Hüntwagen-Wasterkingen, eine Patrouille der Stadtpolizei Bülach, ein Rettungswagen vom Spital Bülach sowie ein Rettungshelikopter der REGA im Einsatz.

 

Artikel von: Kantonspolizei Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Eglisau ZH: Motorradunfall am Sonntagabend

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.