Pfaffnau: Bauernhaus in Brand geraten – massive Schäden

29.08.2016 |  Von  |  Brände, Luzern, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Samstagabend brannte in Pfaffnau ein Bauernhaus. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist bisher nicht bekannt.

Am Samstag, 27.8.2016, brannte in Pfaffnau, im Gebiet Tannbach, ein Bauernhaus. Verletzt wurde niemand.

Das Wohnaus wurde massiv beschädigt (Totalschaden). Die Brandursache ist bisher unklar. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Pfaffnau/Roggliswil und die Stützpunktfeuerwehr Zofingen mit 80 Personen.

 

Artikel von: Staatsanwaltschaft Luzern



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Pfaffnau: Bauernhaus in Brand geraten – massive Schäden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.