ready4life: Kompetenzen stärken, aufs Rauchen verzichten

30.08.2016 |  Von  |  Gesellschaft, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Jugendliche für die Risiken des Rauchens sensibilisieren: Das innovative Pilotprojekt ready4life ermutigt Lernende, auf den blauen Dunst zu verzichten. Lanciert wird das Projekt von den Lungenligen der Kantone Bern, Basel-Stadt/Basel-Land, Aargau, Waadt und Genf. Das SMS-basierte Coachingprogramm soll gleichzeitig die Lernkompetenzen stärken. Im Schuljahr 2016/2017 wird es zum ersten Mal in der Praxis getestet.

Mit ready4life lancieren fünf kantonale Lungenligen ein Gesundheitsförderungsprojekt, das an digitale Gewohnheiten der Lernenden anknüpft. Es ermutigt sie zum Rauchverzicht und stärkt sie in ihren Lebenskompetenzen: dazu gehören der richtige Umgang mit Stress, die Stärkung der Sozialkompetenz und die Fähigkeit, der Sucht zu widerstehen.

Das Projekt nutzt die breite Verwendung elektronischer Medien durch junge Menschen: Lernende können mittels Tablet, Smartphone oder Computer an ready4life teilnehmen. Ein individualisiertes SMS-Coaching unterstützt sie in ihrem Bemühen, ein rauch- und suchtfreies Leben zu führen.

Das Programm hat drei Schwerpunkte: BE YOU: Stressbewältigung und Umgang mit eigenen Gefühlen BE SMART: Umgang mit Verhaltensweisen anderer, Entwicklung der eigenen Meinung, Schulung der Kommunikationsfähigkeit BE HEALTHY: Wissen über Tabakkonsum, Marketing-Einflüsse, soziale Normen

Nach einer internetgestützten Eingangsbefragung profitieren die Lernenden während 6 Monaten von einer laufenden Unterstützung mittels SMS-Coaching. Es soll sie darin bestärken, neue Fähigkeiten im Umgang mit Stress und den eigenen Gefühlen zu entwickeln. Rauchende sollen ihre Einstellung und Gewohnheiten beim Rauchen überdenken. Das Programm stärkt insbesondere die Bildung einer eigenen Haltung und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Sucht. Die Teilnahme an ready4life wird belohnt: Das aktive Mitmachen am Programm bietet die Chance, attraktive Preise zu gewinnen.

Die Teilnahme an ready4Life ist kostenlos. Nach einer Evaluation des Pilotprojekts soll das Programm optimiert und ab Schuljahr 2017/18 in weiteren Kantonen umgesetzt werden.

Das Pilotprojekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheits-forschung (ISGF) und dem Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen (ITEM-HSG) entwickelt. Die nationale Koordination des Projektes obliegt der Lungenliga Schweiz.

Weitere Informationen unter: ots.ch/DZ0qo

Leben und atmen

Die Lungenliga berät und betreut Menschen mit Lungenkrankheiten und Atembehinderungen, damit sie möglichst beschwerdefrei und selbständig leben können und eine höhere Lebensqualität erreichen. Fachlich gut vernetzt vertritt sie die Anliegen ihrer Patientinnen und Patienten und fördert deren Selbsthilfe. Mit Prävention und ihrem Engagement für saubere Luft setzt sich die Lungenliga dafür ein, dass immer weniger Menschen an Lunge und Atemwegen erkranken.

 

Artikel von: Lungenliga Schweiz
Artikelbild: © NotionPic – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

ready4life: Kompetenzen stärken, aufs Rauchen verzichten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.