Oberägeri: Rettungshelikoptereinsatz nach Velounfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Sturz mit einem Bike ist eine Frau schwer verletzt worden.

Mit einem Rettungshelikopter wurde sie ins Spital überführt.

Am Mittwochnachmittag (31. August 2016), kurz nach 14:30 Uhr, ereignete sich im Gebiet Steinstoss ein Velounfall. Eine 71-jährige Frau kam aus noch nicht bekannten Gründen zu Fall.

Dabei erlitt die Zweiradlenkerin lebensbedrohliche Verletzungen. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde sie mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance in eine Spezialklinik geflogen.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Alpine Air Ambulance und der Zuger Polizei.

 

Artikel von: Kantonspolizei Zug



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberägeri: Rettungshelikoptereinsatz nach Velounfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.