A1 Brüttisellen: Selbstunfall fordert einen 23-jährigen Verletzten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Selbstunfall ist am Freitagabend (2.9.2016) auf der A1 in Brüttisellen ein Mann leicht verletzt worden.

Ein 23-jähriger Mann fuhr mit seinem Personenwagen auf der A1 von Winterthur herkommend Richtung Zürich.

Kurz vor dem Rastplatz Baltenswil-Nord fuhr der Österreicher, aus bis jetzt nicht bekannten Gründen, in einer leichten Linkskurve geradeaus auf den Grünstreifen. Dort kollidierte er mit dem Wildzaun. Anschliessend fuhr er auf dem Grünstreifen weiter und prallte erneut gegen den Wildzaun, div. Signalständer, streifte einen Baum, einige Steine und kollidierte mit einem Hydranten. Danach kam das Fahrzeug auf dem Dach liegend an einem weiteren Baum zum Stillstand. Der Lenker konnte, leicht verletzt, selbst seinem Auto entsteigen. Er wurde mit dem Fahrzeug eines Ambulanzteams zur Kontrolle in ein Spital gefahren. Am Fahrzeug und an den Einrichtungen entstand grosser Sachschaden.

 

Artikel von: Kantonspolizei Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A1 Brüttisellen: Selbstunfall fordert einen 23-jährigen Verletzten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.