Biel: Mann mit Messer verletzt (Zeugenaufruf)

03.09.2016 |  Von  |  Bern, Polizeinews, Zeugenaufrufe
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Samstagmorgen ist es in Biel zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Ein Mann wurde mit einem Messer verletzt. Ein weiterer Mann wurde leicht verletzt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Samstag, 3. September 2016, gegen 06.00 Uhr, die Meldung ein, wonach es in Biel an der Silbergasse beim Gaskessel zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei. Sofort rückten mehrere Patrouillen vor Ort aus. Dabei stellten sie ein Taxi fest, welches gerade mit einer verletzten Person in Richtung Spital fahren wollte. In der Folge stellte sich heraus, dass der verletzte Mann eine Schnittverletzung aufwies.

Gemäss ersten Abklärungen war er im Zuge einer Auseinandersetzung mit weiteren Personen mit einem Messer verletzt worden. Auch ein gemäss aktuellen Kenntnissen unbeteiligter Mann, welcher die Auseinandersetzung schlichten wollte, wurde leicht verletzt. Ein Ambulanzteam versorgte die verletzten Personen vor Ort und brachte den Mann mit Schnittverletzungen in der Folge ins Spital.

Mehrere Unbekannte verliessen die Örtlichkeit nach der Auseinandersetzung. Ein mutmasslicher Täter wird als rund 180 Zentimeter gross, sehr muskulös, mit braunem Teint und rundlichem Gesicht beschrieben. Er soll mit nacktem Oberkörper in Richtung Neumarktstrasse – Stadtzentrum geflüchtet sein.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung zwischen 05.30 und 06.00 Uhr in der Umgebung des Gaskessels in Biel Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 (0)32 324 85 31 zu melden.

 

Artikel von: Kantonspolizei Bern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Biel: Mann mit Messer verletzt (Zeugenaufruf)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.