Rheinsulz: Heftige Kollision bei Einmündung fordert drei Verletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Gestern Abend kam es bei einer Einmündung an der Rheintalstrasse zu einem heftigen Zusammenstoss zweier Autos. Drei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 2. September 2016, um 19.45 Uhr auf der Rheintalstrasse auf Höhe der Einmündung nach Sulz. Von Laufenburg kommend bog die 72-jährige Fahrerin eines Suzuki nach links in Richtung Sulz.

Dabei kam es zum heftigen Zusammenstoss mit einem aus Richtung Etzgen herannahenden Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch gegen einen Mercedes-Benz geschleudert, der in der Einmündung stand. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Hingegen erlitt ihr 76-jähriger Beifahrer mittelschwere bis schwere Brustverletzungen. Die Strassenrettung der Feuerwehr musste ihn aus dem stark beschädigten Auto bergen. Der Fahrer des Audi kam mit leichten Verletzungen davon. Zwei Ambulanzen brachten die Verletzten ins Spital.





Am Suzuki und am Audi entstand Totalschaden. Auch das dritte Auto wurde erheblich beschädigt. Weshalb die 72-Jährige trotz des entgegenkommenden Autos abgebogen war, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Artikel von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbilder: Kantonspolizei Aargau



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rheinsulz: Heftige Kollision bei Einmündung fordert drei Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.