Bern: Nach Unfall fünf Personen ins Spital gebracht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Bern hat sich am Dienstagnachmittag eine Kollision zwischen drei Fahrzeugen ereignet. Fünf Personen wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Meldung zu einem Unfall auf der Forsthaus-Kreuzung in Bern ging bei der Kantonspolizei Bern am Dienstag, 6. September 2016, kurz nach 1630 Uhr, ein. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Auto im Begriff, auf der Murtenstrasse von der Kehrichtverbrennungsanlage her geradeaus in Richtung Länggassstrasse zu fahren, als es auf der Kreuzung aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit zwei vom Inselplatz herkommenden Autos kam.

Sämtliche Insassen der beteiligten Fahrzeuge, fünf Personen, wurden zur Kontrolle durch drei Ambulanzen ins Spital gefahren. Im Bereich der Kreuzung kam es infolge des Unfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Bremgartenstrasse musste für die Dauer der Arbeiten vor Ort gesperrt werden. Der restliche Verkehr konnte durch den Verkehrsdienst der Kantonpolizei Bern an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Bern untersucht.

 

Artikel von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern: Nach Unfall fünf Personen ins Spital gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.