Buchrain: Messerstecher von DayDance Party festgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Die Luzerner Polizei konnte den mutmasslichen Täter, welcher Ende August an einer Party in Buchrain drei Personen verletzte, Dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermitteln.

Am Samstag, 27.8.2016, fand in Buchrain eine DayDance Party mit ca. 200 Besuchern statt.

Kurz nach 22.00 Uhr ereignete sich auf dem Partyareal eine Auseinandersetzung, wobei der Täter ein Messer einsetze und vier Personen zum Teil lebensbedrohlich verletzte. Bei den Opfern handelt es sich um drei Männer und eine Frau. Allen Opfern geht es den Umständen entsprechend gut. Nach der Tat flüchtete der Täter zu Fuss in Richtung Rathausen.

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung, intensiven Ermittlungen und Befragungen konnte die Luzerner Polizei den mutmasslichen Täter identifizieren und kontaktieren. Der 22-jährige Mann ist vorübergehend untergetaucht und hat sich am Sonntag, 4. September 2016, bei der Polizei gemeldet.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen. Die Staatsanwaltschaft hat beim Zwangsmassnahmengericht einen Antrag auf Untersuchungshaft gestellt.

 

Meldung von: Kantonpolizei Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Natasa Adzic – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Buchrain: Messerstecher von DayDance Party festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.