Rüthi SG: Auto überschlagen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag (05.09.2016), um 17:20 Uhr, hat sich auf der Autobahn A13 zwischen Sennwald und Oberriet ein Verkehrsunfall ereignet.

Dabei hat sich das Auto eines 48-Jährigen überschlagen, da er zuvor abgedrängt worden war.

Eine 23-jährige Autofahrerin fuhr auf dem Überholstreifen Richtung Oberriet. Sie überholte das Auto des 48-Jährigen und beabsichtigte anschliessend wieder auf den Normalstreifen zu wechseln. Dabei übersah sie gemäss eigenen Angaben das Auto des 48-Jährigen und drängte dieses beim Fahrstreifenwechsel ab. Um eine Kollision zu verhindern machte der 48-Jährige ein brüskes Ausweichmanöver Richtung Pannenstreifen. Eine Kollision konnte er verhindern. Das Auto geriet aber ins Schleudern und dabei zurück Richtung Normalstreifen, wo es sich überschlug und schliesslich auf dem Dach zwischen den beiden Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Der 48-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme konnte der Verkehr nur über den Pannenstreifen geführt werden, was zu einem Rückstau bis zum Anschlusswerk Sennwald führte.

 

Meldung von: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Kantonspolizei St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rüthi SG: Auto überschlagen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.