Schwer verletzte Frau mit Helikopter der Rega ins Spital geflogen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Dienstagmorgen ist es in Seftigen zu einem Selbstunfall gekommen. Eine Autolenkerin wurde schwer verletzt und mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen.

Die Kantonspolizei Bern untersucht den Unfallhergang.

Am Dienstag, 6. September 2016, kurz vor 1045 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich in Seftigen bei der Bahnunterführung Lauenen ein Unfall ereignet habe. Gemäss ersten Erkenntnissen war eine Autolenkerin von Gurzelen herkommend in Richtung Seftigen unterwegs gewesen, als sie aus noch zu klärenden Gründen von der Strasse abkam und mit der rechten Wand der Bahnunterführung kollidierte. In der Folge überschlug sich das Auto und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Die 60-jährige Lenkerin wurde beim Unfall schwer verletzt. Sie musste durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit und nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Während der Unfallarbeiten musste die Bahnunterführung für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung via Burgistein wurde durch die Feuerwehren Seftigen und Thun eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Ein medizinisches Problem kann nicht ausgeschlossen werden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild von: Weekender73, Wikimedia, CC BY-SA 3.0



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schwer verletzte Frau mit Helikopter der Rega ins Spital geflogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.