Seewen: Brandursache in altem Bauernhaus noch ungeklärt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In einem Bauernhaus brannte es am Dienstagvormittag in einer Wohnung im 1. Stock. Im Erdgeschoss desselben Gebäudes befindet sich eine Kindertagestätte.

Verletzt wurde beim Brand niemand. Die Ursache ist noch nicht bekannt.

Am Dienstag, 6. September 2016, zirka um 10.45 Uhr, ging bei der Alarmzentrale eine Meldung ein, wonach es in einem alten Bauernhaus in Seewen brennt. Sofort wurde die Gesamtfeuerwehr Seewen aufgeboten, sowie eine Patrouille vor Ort geschickt. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Kindertagesstätte. Zurzeit des Brandausbruchs waren alle Kinder draussen am Spielen und konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Brand in einer Privatwohnung im 1. Obergeschoss ausgebrochen ist. Die Wohnungen sind wegen des Feuers und den Löscharbeiten zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache wird von Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn untersucht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken.

 

Meldung von: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © John Hanley – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Seewen: Brandursache in altem Bauernhaus noch ungeklärt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.