Thun: Hooligans greifen Polizei an

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Mai 2016 war es am Rande eines Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem BSC Young Boys in Thun zu einem Angriff gegen die Polizei gekommen.

Die Kantonspolizei Bern konnte zwölf mutmassliche Täter ermitteln.

Im Zusammenhang mit einem Angriff auf Einsatzkräfte der Polizei nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem BSC Young Boys vom Mittwochabend, 25. Mai 2016, in Thun konnte die Kantonspolizei Bern im Rahmen umfangreicher Ermittlungen zwölf Personen identifizieren. Die Polizisten wurden im Bereich Aarefeldstrasse/Scherzligweg mit Steinen attackiert.

Verletzt wurde dabei niemand. An einem Polizeifahrzeug entstand jedoch Sachschaden von mehreren tausend Franken. Die mutmasslichen Täter – acht junge Männer, drei junge Frauen und ein Jugendlicher – werden sich wegen Sachbeschädigung, Landfriedensbruchs sowie Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte vor der Justiz zu verantworten haben.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Pics-xl – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Thun: Hooligans greifen Polizei an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.