Bern: Mit Hebebühne zwei Personen vom Baum geholt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochmorgen hat die Kantonspolizei Bern zwei Personen von einem besetzten Baum im Breitenrain-Quartier in Bern heruntergeholt. Der Mann und die Frau wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht.

Der Einsatz verlief aus polizeilicher Sicht ruhig.

Nachdem vergangene Woche an der Allmendstrasse in Bern ein Baum auf einem Privatgrundstück besetzt worden war, hat die Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 7. September 2016, gestützt auf einen vorliegenden Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs, zwei Personen vom Baum heruntergeholt. Der Einsatz erfolgte in den Morgenstunden und verlief aus polizeilicher Sicht ruhig und ohne Zwischenfälle. Die angehaltenen Personen, ein Mann und eine Frau, wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht.

Speziell ausgebildete Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern hatten im Verlauf des Dienstags bereits das Gespräch mit den Besetzern gesucht, mit dem Ziel, dass diese den Baum selbständig verlassen würden. Nachdem eine erneute Kontaktaufnahme am frühen Mittwochmorgen ebenfalls erfolglos geblieben war, wurden schliesslich die nötigen Massnahmen getroffen, um die Personen mit einer Hebebühne durch Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern vom Baum herunterzuholen.

Um die Sicherheit aller beteiligten Personen zu gewährleisten, standen neben Mitarbeitenden der Kantonspolizei Bern auch die Berufsfeuerwehr Bern und ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanz-Team im Einsatz.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © vovan – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern: Mit Hebebühne zwei Personen vom Baum geholt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.