Mülligen/A1: Kollision hinterlässt Fragen – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nachmittag kam es auf der A1 zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Verletzt wurde niemand.

Da beide Beteiligten sich gegenseitig beschuldigen, sucht die Polizei Augenzeugen.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, 6. September 2016, um 16.50 Uhr auf der A1 bei Mülligen. In Richtung Zürich fahrend wechselte der Fahrer eines weissen Seat Leon auf den Überholstreifen. Dabei stiess er mit einem dort fahrenden grauen Peugeot Expert zusammen.

Die Beteiligten blieben unverletzt. An den Auto entstand jedoch beträchtlicher Schaden.

Der Peugeot-Fahrer erklärte der Kantonspolizei, dass sich der Seat in eine Lücke gedrängt habe und dabei mit seinem Wagen kollidiert sei. Der andere Unfallbeteiligte macht hingegen geltend, vom anderen Fahrer am Überholen gehindert worden zu sein. Aufgrund dieses Widerspruchs sucht die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) Augenzeugen, welche den Unfall im dichten Feierabendverkehr beobachtet haben.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Danomyte – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mülligen/A1: Kollision hinterlässt Fragen – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.