Birmenstorf: Fahrerflucht nach Auffahrkollision – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Autofahrer, der einem anderen Fahrzeug ins Heck fuhr, machte sich aus dem Staub, ohne sich um die Schadensregelung zu kümmern.

Die Polizei sucht einen zirka 40-jährigen Lenker, der am Steuer eines schwarzen Audis sass.

Eine 37-jährige Automobilistin fuhr am Donnerstag, 08. September 2016, kurz nach 06.30 Uhr in Birmenstorf auf der Badenerstrasse aus Richtung Baden herkommend in Richtung Gebenstorf. Vor einem Fussgängerstreifen hielt sie mit ihrem Audi A4 an, um einer Person den Vortritt zu gewähren, welche die Strasse überqueren wollte. Ein nachfolgendes Auto verursachte in der Folge eine Auffahrkollision und fuhr ins Heck des Audi A4.


Bilder des Audi A4.


Bilder des Audi A4.

Bilder des Audi A4.


Der Lenker dieses Autos (mutmasslich Audi, evt. A3, schwarz, AG-Kontrollschilder) wird wie folgt beschrieben: Zirka 40-jähriger Mann, zirka 170 cm, sprach Hochdeutsch, trug Brille, gepflegte Erscheinung. Er hielt Nachschau, entfernte sich jedoch wieder von der Unfallstelle und fuhr davon. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Die Kantonspolizei in Brugg (Tel. 062 835 85 00) nimmt Hinweise, die zur Ermittlung des beteiligten Autofahrers führen, entgegen. Insbesondere wird auch der Fussgänger gebeten, sich zu melden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbilder: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Birmenstorf: Fahrerflucht nach Auffahrkollision – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.