Helikopter im Südtirol im Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Ein 52-jähriger Berggänger hat sich am Mittwochmorgen von Plersch in der Region Bozen im Südtirol auf eine Bergtour begeben. Ziel wäre die Wetterspitze gewesen.

Er kehrte jedoch am Abend nicht zu seinen Angehörigen zurück, worauf sie ihn als vermisst meldeten.

In Italien begann daraufhin am Mittwochabend eine aufwändige Suchaktion aus der Luft mit Rettungshelikoptern und in der zerklüfteten Berglandschaft mit Rettungskräften der Bergrettung und der Feuerwehr am Boden.
Am Donnerstagnachmittag konnte das Handy des Vermissten geortet werden. Die lokalen Rettungskräfte konnten jedoch das Gerät nur aufgrund einer Handyantenne in der Region orten. Somit konnte das Gebiet, wo sich das Handy befand, nicht sehr genau eingegrenzt werden und der Sektor, der abgesucht werden musste, war nach wie vor sehr gross.






Schliesslich wurden über das Bundesamt für Polizei Spezialisten der Kantonspolizei Zürich aufgeboten, die über ein Ortungsgerät für Mobiltelefone verfügen. Mit dem Polizeihelikopter der Kapo Zürich wurden die Spezialisten ins Südtirol geflogen. Der Standort des Mobiltelefons des Vermissten konnte mit dem Spezialgerät auf einen Umkreis von zirka 100 Meter eingegrenzt werden. So wurde der vermisste Mann geortet. Leider konnte er nicht mehr lebend geborgen werden. Er wurde durch einen Absturz tödlich verletzt.

In der zerklüfteten Landschaft der Region Wetterspitze ist es fast unmöglich von Auge auf eine gewisse Distanz eine Person zu sichten. Deshalb war die Hilfe des Spezialgerätes der Kapo Zürich vermutlich ausschlaggebend, dass der Mann schnell aufgefunden werden konnte.
Bei einer Handy-Ortung spielt der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle. Die Rettungskräfte müssen sehr schnell entscheiden, ein solches Gerät einzusetzen, da die Akku-Laufzeit eines Mobiltelefons, besonders bei tiefen Aussentemperaturen, beschränkt ist.

 

Meldung von: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Kantonspolizei Zürich



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Helikopter im Südtirol im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.