Sanitärmonteur erleidet tödlichen Arbeitsunfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagnachmittag hat sich in Domat/Ems ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann wurde dabei tödlich verletzt.

Ein 27-jähriger Sanitärmonteur war um 15 Uhr im freien Gelände mit Fertigstellungsarbeiten einer Wasserzuleitung beschäftigt. Bei der üblichen Druck- und Dichtigkeitsprüfung barst ein Übergangsteilstück. Durch den Riss im Rohr entwich ein Wasser-/Luftgemisch und traf den Arbeiter am Kopf.

Weitere auf der Baustelle beschäftigte Arbeiter leisteten dem Verletzten sofort erste Hilfe. Trotz der notfallmedizinischen Versorgung durch ein Ambulanzteam des Kantonsspitals Graubünden sowie einer Rege-Crew verstarb der Mann noch vor Ort. Für die Betreuung der auf der Baustelle beschäftigen Arbeiter wurde das Care Team Grischun aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang.

 

Artikel von: Kantonspolizei Graubünden



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sanitärmonteur erleidet tödlichen Arbeitsunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.