Erstfeld: Vergifteter Tierköder – Prüfungsergebnisse aus dem Labor

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Erstfeld: Vergifteter Tierköder – Prüfungsergebnisse aus dem Labor
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Sonntag, 4. September 2016, erhielt die Kantonspolizei von einer Hundehalterin die Meldung, dass in Erstfeld auf dem Fussweg im Gebiet Bärenboden in Richtung Damm möglicherweise vergiftete Tierköder ausgelegt wurden.

Daraufhin übergab die Kantonspolizei den verdächtigen Tierköder zur Prüfung an das Laboratorium der Urkantone (siehe Medienmitteilung Nr. 146 vom 4. September 2016).

Die Prüfung des Laboratoriums der Urkantone ergab, dass der verdächtige Tierköder lediglich eine sehr geringe Konzentration von weniger als 50 mg/kg Meta (Acetaldehyd) enthielt. Da es sich bei der untersuchten Probe um Obst beziehungsweise Gemüse in der Gärungsphase handelt, liegt die Vermutung nahe, dass der ermittelte Meta-Wert auf diesem Prozess basiert. Der Verdacht auf einen absichtlich ausgelegten vergifteten Tierköder hat sich somit nicht bestätigt.

Weitere Fälle sind der Kantonspolizei nicht gemeldet worden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Uri
Artikelbild: Symbolbild © sfam_photo – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Erstfeld: Vergifteter Tierköder – Prüfungsergebnisse aus dem Labor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.