Muttenz: Junger Rollerfahrer flüchtet nach Unfall – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Auf dem Fröscheneckrainweg, kurz vor der Holzbrücke, in Muttenz, ereignete sich am Sonntagabend, 11. September 2016, gegen 17:54 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen einem Fahrrad und einem Rollerfahrer.

Die Fahrradfahrerin stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 28-jährige Fahrradfahrerin, von der Bananenbrücke (Überführung A18, Fahrrad / Fussgängerbrücke) hinunter Richtung Park im Grünen zur Holzbrücke. Um eine Kollision mit dem 19-jährigen Rollerfahrer zu verhindern musste die Fahrradfahrerin, Unmittelbar bei der Brücke, abrupt bremsen. Aufgrund des Bremsmanövers stürzte die Fahrradfahrerin und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rollerfahrer entfernte sich vor dem Eintreffen der Patrouille von der Unfallstelle, konnte zwischenzeitlich aber ermittelt werden.

Es werden in diesem Zusammenhang Zeugen gesucht, welche Angaben zu den Ereignissen machen können.

Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

 

Meldung von: Polizei Basel-Landschaft
Artikelbild: Symbolbild © Christian Mueller – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Muttenz: Junger Rollerfahrer flüchtet nach Unfall – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.