Baar: Fahrer des goldfarbenen Lexus gesucht – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Baar: Fahrer des goldfarbenen Lexus gesucht – Zeugenaufruf
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Nach einer Beinahe-Kollision sucht die Polizei den zweiten beteiligten Lenker und mögliche Zeugen.

Am Montag (12. September 2016), gegen 17:05 Uhr, fuhr der Lenker eines schwarzen Mazda auf der Schochenmühlestrasse in Richtung Steinhausen.

Bei der leichten Linkskurve, kurz vor der Einmündung zur Höfenstrasse, bemerkte er nach eigenen Angaben einen goldfarbenen Lexus (SUV), der immer weiter auf seine Fahrspur gelangte. Um einen Zusammenstoss zu verhindern, fuhr der Mazda-Fahrer aufs Trottoir und hielt an. Dabei wurde sein Auto leicht beschädigt. Der 38-Jährige selbst blieb unverletzt. Der Fahrer des Geländewagens verlangsamte zwar sein Tempo, fuhr dann aber weiter.

Zeugenaufruf

Gesucht wird der Fahrer des goldfarbenen Lexus sowie Zeugen, die den Vorfall beobachtet und nähere Angaben zum Hergang machen können. Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei (T 041 728 41 41).

Weitere Auskünfte:

Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14).

 

Meldung von: Kantonspolizei Zug
Artikelbild: Symbolbild © Sergey Nivens – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baar: Fahrer des goldfarbenen Lexus gesucht – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.