Bilanz der Kampagne: Rad steht, Kind geht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Von Montag, 22. August bis Mittwoch, 7. September 2016 haben die Kantonspolizei und die Kommunalpolizeien die nationale Kampagne «Rad steht, Kind geht» unterstützt.

Mit dem Ziel, den Verkehrsteilnehmern ihre Vorsichtspflicht und Vorbildfunktion in Erinnerung zu rufen, wurden die Kontrollen und Präsenzen in der Nähe der Schulen verstärkt.

Vom 22. August bis 7. September 2016, Zeit des Schulanfangs, haben die Beamten der Kantonspolizei und der Kommunalpolizeien Kontrollen und Überwachungen in der Nähe von Schulen durchgeführt.

Sie waren präsent bei Schulanfang und –Schluss, um eine maximale Sicherheit für die Kinder sicherzustellen, wobei das Verhalten der Fahrzeuglenker bei Fussgängerstreifen, das Parkieren auf dem Schulareal und die Konformität der Fahrzeuge für den Schülertransport im Vordergrund standen.



Die Bilanz sieht wie folgt aus:

  • Die Beamten haben insgesamt 749 Kontrollen und Überwachungen durchgeführt
  • Gegen 6 Fahrzeuglenker und 3 Fussgänger wurde eine Verwarnung ausgesprochen
  • 124 Ordnungsbussen wurden ausgestellt, davon 67 für das Nichttragen der Sicherheitsgurte, 7 für das Benutzen des Natels ohne Freisprechanlage und weitere 7 für das Nichtgewähren des Vortritts bei einem Fussgängerstreifen.

Radarkontrollen:

  • Unter den 749 Kontrollen und Überwachungen waren 46 Radarkontrollen innerorts, auf von Schülern benutzten Strassen
  • 20‘267 wurden mit dem Radar kontrolliert
  • 1260 Lenker wurden für das Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit verzeigt.

Die gemessenen Höchstgeschwindigkeiten (ohne Abzug der Sicherheitsmarge):

  • Innerhalb 50 km/h: ein Automobilist wurde auf der route d’Ependes in Arconciel mit 80 km/h gemessen
  • Innerhalb 30 km/h: zwei Automobilisten wurden mit 52 km/h gemessen, in Freiburg, avenue du Moléson, bzw. in Bulle, rue de la Condémine.

Die Beamten werden während ihres täglichen Dienstes weiterhin sporadisch Präsenzen und Überwachungen durchführen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Fribourg
Artikelbild: Symbolbild © Falon Koontz – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bilanz der Kampagne: Rad steht, Kind geht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.