Boltigen: Alphütte niedergebrannt 

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagvormittag ist in einer Alphütte in Boltigen ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr musste mit einem Helikopter der Air Glaciers zum Brandplatz geflogen werden.

Die Alphütte brannte weitgehend nieder.

Am Donnerstag, 15. September 2016, ging bei der Kantonspolizei Bern kurz vor 1130 Uhr die Meldung ein, dass auf der Alp Chlus in Boltigen eine Hütte brenne. Aufgrund des unwegsamen Geländes mussten rund zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Boltigen sowie das Wasser für die Löscharbeiten mit einem Helikopter der Air Glaciers zum Brandplatz geflogen werden.


Die Alphütte brannte weitgehend nieder (Bild: Kapo Bern)

Die Alphütte brannte weitgehend nieder (Bild: Kapo Bern)


Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich weder Personen noch Tiere in der Hütte. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: © Kantonspolizei Bern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Boltigen: Alphütte niedergebrannt 

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.