Fotowettbewerb Vogelwarte Sempach 2016: Das sind die Sieger

15.09.2016 |  Von  |  News, Tierwelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auch 2016 war der Fotowettbewerb der Vogelwarte Sempach wieder ein voller Erfolg. In Zahlen ausgedrückt, haben knapp 480 Fotografierende aus siebzehn europäischen Ländern rund 6‘000 Vogelfotos eingereicht. Als Gesamtsieger ausgezeichnet wurde das seltene Bild eines Wendehalses, der sich an seiner Leibspeise, den Ameisen, gütlich tut.

Die wunderbaren Aufnahmen des diesjährigen Fotowettbewerbs der Schweizerischen Vogelwarte Sempach rückten unsere gefiederten Nachbarn ins beste Licht. In vier Kategorien wurden rund 6‘000 Fotos von 480 Fotografierenden aus siebzehn europäischen Ländern eingereicht. Die Fotos stammten sowohl von Amateuren als auch von Profis. Eine professionelle Jury hat in Sempach nun die schönsten Bilder ausgezeichnet.

Das Foto des deutschen Fotografen Oliver Richter eines Wendehalses, der am Boden mit seiner klebrigen Zunge Ameisen aufleckt, ist der kategorienübergreifende Gesamtsieger des Fotowettbewerbs. Die Jury ist begeistert: „Das Bild zeigt ein für die Art typisches Verhalten, das jedoch nur sehr schwer zu beobachten ist und deshalb kaum je fotografiert werden kann“ erklärt der professionelle Naturfotograf Olivier Born. „Die Einstellung ist sehr interessant. Der Vogel kommt in seinem Lebensraum wunderbar zur Geltung“, ergänzt Paul Monnerat, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft der Naturfotografen.


Erster Platz in der Kategorie « Aktion »: Klein aber oho! Dieses Schwarzkehlchen zeigt keine Angst und versucht den Kuckuck aus seinem Revier zu vertreiben. (Foto: © Daniel Ottmann)

Erster Platz in der Kategorie « Aktion »: Klein aber oho! Dieses Schwarzkehlchen zeigt keine Angst und versucht den Kuckuck aus seinem Revier zu vertreiben. (Foto: © Daniel Ottmann)


Erster Platz in der Kategorie « Emotion »: Das Bild dieser beiden Flamingos aus einer Lagune der Camargue wirkt surreal. Die Beine des vorderen Flamingos sehen fast aus wie Schilfhalme. (Foto: © Jonathan Lhoir)

Erster Platz in der Kategorie « Emotion »: Das Bild dieser beiden Flamingos aus einer Lagune der Camargue wirkt surreal. Die Beine des vorderen Flamingos sehen fast aus wie Schilfhalme. (Foto: © Jonathan Lhoir)


Erster Platz in der Kategorie « Allgemein »: Der Atemhauch dieses Seeadlers macht die Kälte des ungarischen Winters beinahe spürbar. (Foto © Bence Máté)

Erster Platz in der Kategorie « Allgemein »: Der Atemhauch dieses Seeadlers macht die Kälte des ungarischen Winters beinahe spürbar. (Foto © Bence Máté)


Erster Platz in der Kategorie « Jugend »: Der Tannenhäher ist neugierig, aber auch schlau. So eine schöne Aufnahme dieses braunweiss gesprenkelten Vogels gelingt selten! (Foto: © David Bertuleit)

Erster Platz in der Kategorie « Jugend »: Der Tannenhäher ist neugierig, aber auch schlau. So eine schöne Aufnahme dieses braunweiss gesprenkelten Vogels gelingt selten! (Foto: © David Bertuleit)


Zum ersten Mal bot der Fotowettbewerb den unter 18-jährigen Fotografierenden die Möglichkeit, sich in einer eigenen Kategorie zu messen. Den ersten Platz in der Kategorie „Jugend“ gewann David Bertuleit mit einer Nahaufnahme eines Tannenhähers. „Ein schön komponiertes und technisch gelungenes Bild eines schwer zu fotografierenden Vogels“ rühmt Olivier Vermeulen, Vertreter des Partners Canon (Schweiz) AG in der Jury.

Die Finalfotos sind auf photo.vogelwarte.ch zur Ansicht verfügbar. Hier finden Sie auch alle Angaben zum Fotowettbewerb und die Teilnahmebedingungen.

Die 100 Finalfotos des Fotowettbewerbs 2016 werden auch als Fotoband publiziert, der im Dezember erscheint.

Bild oben: Gesamtsieger des Fotowettbewerbs. Mit seiner klebrigen Zunge ist der Wendehals perfekt an den Fang von Ameisen angepasst, die er hier aus ihrem Nest holt.

 

Artikel von: Schweizerische Vogelwarte Sempach
Artikelbilder: © Oliver Richter



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Fotowettbewerb Vogelwarte Sempach 2016: Das sind die Sieger

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.