Hundwil: Polizist beim Ausweichen verunfallt – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach einem Ausweichmanöver mit einen zivilen Polizeifahrzeug entstand am Mittwoch, 14. September 2016, in Hundwil Sachschaden.

Am Mittwochnachmittag, kurz nach 17.10 Uhr, fuhr ein Polizeibeamter mit einem Dienstfahrzeug vom Sonderaukreisel in Hundwil in Richtung Stein.

Im Bereich Hundwil, Hagtobel, unmittelbar nach dem Befahren der Rechtskurve, stellte der Polizist fest, wie der Lenker eines entgegenkommenden, dunklen, möglicherweise schwarzen, Kleinwagens kontinuierlich über die Mittellinie auf die Gegenfahrbahn fuhr. Um eine Kollision zu verhindern leitete der Polizeibeamte eine Bremsung ein und wich über die rechtsseitige Hofzufahrt aus.

In der Folge stiess der Polizist mit dem zivilen Dienstfahrzeug gegen die leicht ansteigende Böschung. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Kleinwagenlenker fuhr ohne anzuhalten weiter. Personen, welche Hinweise zum beschriebenen Kleinwagen und dessen Lenker machen können, werden gebeten sich mit der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau, Telefon: 071 343 66 66, in Verbindung zu setzen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Symbolbild © SvedOliver – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hundwil: Polizist beim Ausweichen verunfallt – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.