Malters: Mit 1,74 Promille in Autounfall verwickelt – Führerausweis abgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Abend ist es auf der Hellbühlstrasse in Malters zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Verletzt wurde niemand.

Der Atemlufttest bei einem beteiligten Fahrzeuglenker ergab 1,74 Promille.

Am Mittwoch, 14. September 2016, kurz nach 18:50 Uhr kam es bei der Einmündung Eistrasse/Hellbühlstrasse zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Der Atemlufttest bei einem beteiligten Fahrzeuglenker ergab einen Wert von 1,74 Promille. Sein Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 25’000 Franken.

 

Meldung von: Kantonspolizei Luzern
Artikelbild: © Kantonspolizei Luzern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Malters: Mit 1,74 Promille in Autounfall verwickelt – Führerausweis abgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.