Neftenbach ZH: Schwarzarbeiter wird von Kuh in den Kopf getreten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Bei einem Arbeitsunfall ist am Donnerstagabend (15.9.2016) in Neftenbach ein Mann mittelschwer verletzt worden. Abklärungen zeigten, dass sich der Verletzte als Schwarzarbeiter in der Schweiz aufhält.

Am Abend war der 43-jährige Bauerngehilfe mit dem Melken einer Kuh beschäftigt.

Dabei wurde er von der Kuh so getreten, dass er im Gesicht verletzt wurde und das Bewusstsein kurzzeitig verlor. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann ins Spital gefahren. Bei den Abklärungen durch die Kantonspolizei Zürich wurde klar, dass sich der 43-jährige Serbe ohne Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis in der Schweiz befindet. Nach der Spitalentlassung und den polizeilichen Befragungen wird er der Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland und anschliessend dem Migrationsamt zugeführt.

Der Arbeitgeber wird sich ebenfalls vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild  © freezelighter – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Neftenbach ZH: Schwarzarbeiter wird von Kuh in den Kopf getreten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.