Alkoholisierter Velofahrer stürzt nach Bremsmanöver

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein alkoholisierter 48-jähriger Fahrradlenker verursachte am Samstag (17.09.2016) in Neuhausen am Rheinfall auf der Schaffhauserstrasse einen Selbstunfall und zog sich dabei unbestimmte Kopfverletzungen zu. Aufgrund des Unfalls kamen Notfallsanitäter und die Polizei zum Einsatz.

Am Samstagnachmittag (17.09.2016) um ca. 14.10 Uhr fuhr ein unter Alkoholeinfluss stehender Fahrradfahrer von Neuhausen am Rheinfall kommend auf der Schaffhauserstrasse Richtung Stadt Schaffhausen. Gemäss aktuellen Erkenntnissen verlor er nach einem Bremsmanöver die Herrschaft über sein Fahrrad, stürzte und zog sich dabei unbestimmte Kopfverletzungen zu. Am Fahrrad kam es zu leichtem Sachschaden.

Die Schaffhauser Polizei weist darauf hin, dass übermässiger Alkoholkonsum auch auf unmotorisierten Zweirädern geahndet wird.

Weiter könnten schwerwiegende Verletzungen bei Verkehrsunfällen mit Fahrrädern durch freiwilliges Tragen eines Schutzhelms verhindert werden.

 

Artikel von: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Sittirak Jadlit – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Alkoholisierter Velofahrer stürzt nach Bremsmanöver

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.